„Wenn wir einst nicht mehr sind, wird dieses Transparent für uns sprechen.“

#DieguteMeldungdesTages
#8von50

Ich freue mich über die herausragende Aktion meines Fußballvereins Dynamo Donau!

Als Mitte März 2020 bekannt wurde das ein neuartiges Virus die Welt verändern wird, wurden sehr schnelle Entschlüsse gefasst.  Die österreichische Regierung veranlasste einen kompletten Lockdown und somit war nicht nur das Fußballspielen verboten.

Durch die Enge der Großstadt war die Situation in Wien besonders drastisch. Menschen mussten über Wochen zu Hause bleiben um sich nicht der Gefahr einer eventuellen Ansteckung auszusetzen. Aber einige Menschen mussten weiterhin ihrer Arbeit nachgehen um das System am laufen zu halten. Menschen und hier vor allem Frauen, in Berufen die sonst nicht besondere Dankbarkeit erfahren, waren die HeldInnen der Krise.

Als nach ca. 4 Wochen im April 2020 erkennbar war, dass sich diese Situation nicht ändert, wollten wir als Dynamo Donau ein Zeichen setzen und haben uns mit einem „Fetzn“ bedankt „KRANKENSCHWESTER, POSTLERIN UND KASSAFRAU  – BEI EUCH BEDANKT SICH DIE BRIGITTENAU“.

Wir haben mit dem Transparent auch eine Erklärung dazu, auf unsere Facebook Seite gepostet, uns ist wichtig zu erwähnen das weder dieses Transparent noch tägliches Klatschen eine gerechte Entlohnung für die außergewöhnliche Leistungen dieser Menschen darstellt.

Wir haben einiges positives Feedback bekommen aber mit dieser Reaktion hatten wir nicht gerechnet: Als Mitte Juni ein eingeschränktes Training wieder möglich war und das Transparent bereits in einem Lager am Fußballplatz verräumt war, erreichte uns eine E-Mail von Frau Dr. Nußbaumer, Kuratorin der Corona Sammlung des Wien Museums. Sie fragte, ob es möglich wäre das Transparent in die Sammlung zu geben. Wir haben natürlich zugesagt und sind stolz, das nun ein Stück unserer Vereinsgeschichte im Wien Museum für sie Ewigkeit erhalten bleibt.

Andreas Zimmerer und Bernd Herger haben sich daraufhin zur Übergabe des Transparentes mit Dr. Nußbaumer im MUSA getroffen, um das Transparent zu übergeben. Es wird nun professionell gereinigt und eingelagert um es für eine eventuelle Ausstellung in der Zukunft bereit zu halten. Frau Dr. Nußbaumer erklärte, dass es noch nicht absehbar ist, wann diese Ausstellung sei, da wir ja noch mitten in der Pandemie sind. Das Transparent wird mit vielen anderen Stücken aufgehoben und konserviert, es sticht jedoch durch seine Kreativität und Aussage von den anderen hervor. Die meisten Stücke sind NMS Masken, auch wir haben eine unserer Masken an die Sammlung geschenkt. Wir haben dann gescherzt „Im Jahr 2120 zur Ausstellung „100 Jahre Corona in Wien“ wird das Transparent dann von der Decke des Wien Museums hängen.

Die gesamte Sammlung wird auch digitalisiert und in einiger Zeit online verfügbar sein.

Wir haben weiters über die Idee und Entstehung des Transparentes gesprochen. Andreas und Bernd haben erklärt, warum wir uns besonders bei den Frauen bedanken wollten, da diese oft die undankbaren Care Arbeiten leisten und nicht nur während der Krise zu wenig Wertschätzung erhalten. Wir haben auch erzählt, dass wir in der Vorbereitung des Transparentes über die Begriffe Kassafrau und vor allem Krankenschwester lange diskutiert haben. Uns ist sehr wohl bewusst, dass Krankenpflegerin der korrekte und wertschätzendere Begriff ist, jedoch sich einfach nicht reimt und wir deshalb die gebräuchliche Bezeichnung gewählt haben. Wir haben berichtet wie wir zuerst unter den Spielerinnen und Spielern gesammelt haben um die Druckkosten zu bezahlen und dann aber sehr glücklich waren, als wir von Herrn Christian Ecker von Martini Druck erfahren haben, dass er über eine solche Aktion begeistert ist und uns das Transparent schenkt. Das bereits gesammelte Geld konnten wir gemeinsam mit dem Spenden im Zuge unserer Masken- Sammlung an die Corona Hilfe der SOS Kinderdörfer überweisen.

Wir sind wirklich stolz mit diesem Transparent und der Botschaft darauf für die Ewigkeit im Wien Museum erhalten zu bleiben, denn wie schon der ehemalige Wiener Bürgermeister Karl Seitz schon (so ähnlich  ) meinte „Wenn wir einst nicht mehr sind, wird dieses Transparent für uns sprechen!“


#ludwig2020
#wienissoleiwaund
#DynamoDonau
#wienliebe
#mehrsportimöffentlichenraum
https://dynamodonau.wordpress.com/2020/07/19/wenn-wir-einst-nicht-mehr-sind-wird-dieses-transparent-fuer-uns-sprechen/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: