Eröffnung des Pumptracks in der Donaustadt

#DieguteMeldungdesTages
#38von50

Ich freue mich sehr eingeladen worden zu sein zur Eröffnung des 1. Pumptracks in Wien. Gegenüber des neuen Radmotorikparks entsteht somit ein weiterer RadlerInnenhöhepunkt! Einfach vorbeikommen und Nutzen! Der befindet sich
im 22. Bezirk, Rudolf-Nurejew-Promenade (öffentlich mit der U1 Station Donauinsel erreichbar).

Ich bin gerne dort!!! Eröffnet wurde der Park durch die Ideengeber der Radabteilung des Polizeisportvereins, die Magistratsbateilungen, den Donaustädter Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, dem Landtagsabgeordnete Josef Taucher, den Sportbeauftragten in Neubau Alex Barkoczi und Daniele Mantarliewa!

#ludwig2020
#wienissoleiwaund
#wienliebe
#mehrsportimöffentlichenraum
#HernalserRadfahrbeauftragter
#HernalserBezirkssportbeauftragter



Das Sportgymnasium am Parhamerplatz

#DieguteMeldungdesTages
#97von100

Schon seit vielen Jahren arbeite ich im Rahmen des Hernalser Schulsporttages eng mit dieser Schule zusammen. Besonders bedanken darf ich mich beim Direktor Mag. Bernd Vogel und der Sportverantwortlichen Mag.a Karin Auer-Kober.

Neben dem funktionalem Gebäude sticht vor allem der große Innenhof und die neue Pflanzenwand heraus.

Die Schule hat schon eine lange Geschichte. In der Gemeinderatssitzung vom 27. Jänner 1886 wird der Bau einer Doppelschule am Petersplatz, so der frühere Name des Parhamerplatzes, beschlossen. Angeregt zu diesem Bau hatte der Ortsschulrat von Hernals durch seinen Obmann Friedrich Grüner als Folge der Überfüllung der bereits bestehenden großen Volksschulgebäude in Hernals.

Der Bau des neuen Schulhauses wurde vom Hernalser Stadtbaumeister Carl Haas geplant und vom Architekten Josef Grünbeck durchgeführt. Dieser hatte sich durch Bauten wie die Hernalser Sparkasse, die Manner-Fabrik und viele Privathäuser einen Namen gemacht.

Die feierliche Eröffnung des neuen Schulhauses fand am 25. November 1886 statt und sogar die Hernalser Feuerwehr stand Spalier. Heinrich Schultheiß, Pfarrer von Hernals, weihte die neue Schule ein. Die Schlüssel wurden dem dienstältesten Oberlehrer Walchshofer übergeben. Das Schulgebäude besaß 36 Lehrzimmer, 1 Turnsaal, Lehrmittel- und Konferenzzimmer, Kanzleien sowie Schuldienerwohnungen.

Infos: http://www.parhamer.at/index.php?g=home

#wienissoleiwaund
#wienliebe
#HernalserBezirkssportbeauftragter
#mehrsportimöffentlichenraum
#erwachsenenbildunginwien

Die Schneekugel kommt aus Hernals!!!!

#DieguteMeldungdesTages
#92von100

Ja, unglaublich und unpackbar! Knapp vorm Ende der Serie #DieguteMeldungdesTages darf ich noch auf eine absolute Sensation hinweisen. Wer kennt sie nicht, wer hat sie nicht zuhause??? Die Schneekugel – eine Freude für Jung und Alt!!! Und so vielfältig. Vor Corona habe ich hunderte Wienerinnen und Wiener in das Schneekugelmuseum in der Schumanngasse 87 zu Führungen mit dem Firmeninhaber Erwin Perzy III. gebracht, bald wird es wieder so weit sein!

Und ich habe auch 2 große Wettbewerbsserien bei Ihnen fertigen lassen: Hie Pokale zum Hernalser Herbstlauf und für den Wiener Laufcup – noch immer gelten diese Pokalpreise als die besten und wertvollsten der Laufgeschichte!

Auf 50 m² können die BesucherInnen Sonderanfertigungen besichtigen, sich einen Überblick über die Herstellung von Schneekugeln verschaffen, die Werkstatt des Firmengründers bewundern und sich von vielen alten und neuen Kugeln verzaubern lassen. Der angeschlossene Verkaufsraum bietet die Möglichkeit aus vielen hundert Motiven auszuwählen und eine kleine Winterwelt mit nach Hause zu nehmen. In gemütlicher Atmosphäre, die das über 250 Jahre alte Betriebsgebäude ausstrahlt, wird Historisches und Aktuelles zum Thema Schneekugel präsentiert.

Erwin Perzy I war Chirurgieinstrumentenmechaniker und Erfinder. Bei der Suche nach dem Kaltlicht experimentierte er mit einer Schusterkugel, um die Lichtausbeute der damals neuen Kohlenfadenlampe zu verstärken. Diese Schusterkugel war eine Glaskugel mit rohrförmigen Ende, gefüllt mit Wasser, und wirkte daher wie eine Lupe.

Erwin Perzy I fügte dem Wasser verschiedene Stoffe, welche das Licht reflektieren sollten, zu. So fand er unter anderem auch Gries, welcher schön langsam herabsank. Dieser Effekt erinnerte ihn an Schneefall. Da er ein Modell der Mariazellerkirche für einen Freund bereits angefertigt hatte, gab er diese Kirche in die Kugel, und so war eine Schneekugel geboren.

Er nannte seine Erfindung GLASKUGEL MIT SCHNEEEFFEKT. Auch der bekannte WIENER SILVESTERGUSS zählte zu seinen Erfindungen. Der alte Brauch des Bleigiessens in der Silvesternacht inspirierte ihn, eine leichtschmelzende Legierung zu suchen, damit man auch mit einer  Kerzenflamme das Metall zum Schmelzen bringen konnte.

Aufgrund dieser beiden Ideen  wurde dann um 1900 unser Betrieb gegründet. Einige Jahre darauf, erhielt Erwin Perzy I sogar eine Ehrung des Kaisers für seine Arbeit. Erwin Perzy II, übernahm nach dem 2. Weltkrieg den Betrieb, und begann die Exporte nach Amerika, Kanada und Australien. Heute wird der Betrieb in der 3. und 4. Generation geführt, und können mit Stolz sagen, dass unsere Schneekugeln auch in Japan, Amerika und der arabischen Welt gerne gekauft werden.

Da jede Schneekugel auch heute noch in Handarbeit hergestellt wird, ist jede Kugel so einmalig, wie eine einzelne Schneeflocke. 

Infos: https://www.schneekugel.at/

#ludwig2020
#wienissoleiwaund
#wienliebe
#HernalserstvVerkehrskommissionsvorsitzender
#HernalserBezirkssportbeauftragter
#mehrsportimöffentlichenraum
#hernoisschofftois
#erwachsenenbildunginwien



Der Lorenz-Bayer-Park

#DieguteMeldungdesTages
#89von100

Im November 2015 wurden im Lorenz-Bayer-Park neue Trainingsgeräte installiert. Die Errichtung dieser Sportgeräte ging auf einen Wunsch von Hernalser Jugendlichen zurück. Nachdem am ursprünglich geäußerten Wunschstandort im Pezzlpark kein Platz zur Verfügung stand, wurde schließlich in der Parkanlage beim Lorenz-Bayer-Platz eine geeignete Fläche für die Trainingsgeräte gefunden.

Auch wenn die Errichtung auf einen Wunsch der Jugendlichen zurückgeht, stehen die Trainingsgeräte selbstverständlich allen Parknutzerinnen und -nutzern gleichermaßen zur Verfügung.

Die früher brachen Erdflächen rund um die neuen Sportgeräte wurden von den Wiener Stadtgärten (MA 42) begrünt.

Der Bewegungsparcours im Lorenz-Bayer-Park ist bereits die zweite kostenlose Möglichkeit für alle Hernalserinnen und Hernalser, sich an der frischen Luft zu bewegen und gleichzeitig die eigene Gesundheit mit Trainingsgeräten zu stärken. Bereits seit September 2013 stehen im Aktiv-Park in der Alszeile kostenlos nutzbare Bewegungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Er liebt am Lorenz-Bayer-Platz (16. und 17. Bezirk), benannt (17. August 1905 Stadtrat beziehungsweise 27. April 1945 Bürgermeister) nach dem verdienstvollen Hernalser Gemeinderat Lorenz Bayer (1826-1894); ab 1938 Domesplatz. Hier befand sich der ehemalige Hernalser Friedhof.

#wienliebe
#hernalserumweltausschussvorsitzender
#HernalserBezirkssportbeauftragter
#mehrsportimöffentlichenraum

Infos: https://www.wien.gv.at/bezirke/hernals/freizeit/bayer-park.html
https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/Lorenz-Bayer-Platz
Liste aller Parks in Hernals: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Wiener_Parks_und_Gartenanlag
en#Hernals

Sportclub gegen Vienna – Das „Derby of Love“

#DieguteMeldungdesTages
#87von100

Gestern Abend fand das „Dery of Love“ statt. In einem spannenden und hochklassigen Spiel trennten sich die Frauenteams von Sportclub und Vienna mit 1:5. Neben dem sportlichen gab es auch viele tolle Gespräche mit langjährigen WegbegleiterInnen. Der klare Sieg der stark favorisierten Gäste, auch durch das Training vom Julian Puig, ging vollkommen in Ordnung, besonders überzeugen konnte die erst 16jährige Nummer 27 der blau/gelben Lainie Fuchs.

Das Schönste wie immer bei einem „Derby of Love“, dieser beider sympathischen Traditionsvereine, sind die begeisterten ZuseherInnen, die beide Teams bejubeln, egal wie gut oder schlecht es läuft und auch niemals die gegnerischen Mannschaften beleidigen würden. Nicht umsonst halten auch die zahlreichen Auflagen des „Derby of Love“ verschiedene Rekorde!

#wienissoleiwaund
#wienliebe
#HernalserBezirkssportbeauftragter
#mehrsportimöffentlichenraum


Dieses Video muss man sehen! Ich kandidiere in Hernals!

#DieguteMeldungdesTages
#84von100

Ich freue mich sehr, heute mein erstes professionelles Wahlkampfvideo präsentiert zu bekommen! Umgesetzt durch den Fotografen und Videografen, Regisseur und Tüftler Daniel Novotny, mit dem ich auch im Hernalser Umweltausschuss sehr gut zusammen arbeite.

Dieses Video ist die Krönung meiner jahrzehntelange Wahlwerbetätigkeiten, die ich euch auch noch irgend einmal zusammenstellen werde…

Vielen Dank, lieber Daniel, und auch allen anderen, die mitgewirkt haben!


#mehrsportimöffentlichenraum
#hernalserumweltausschussvorsitzender
#HernalserstvBauausschussvorsitzender
#HernalserRadfahrbeauftragter
#HernalserstvVerkehrskommissionsvorsitzender
#HernalserBezirkssportbeauftragter
#HernalserKleingartenkommissionsvorsitzender


Der Hernalser Umwelttag war ein voller Erfolg

#DieguteMeldungdesTages
#79von100

Nach etlichen Jahren wurde der Hernalser Umwelttag wieder durchgeführt. Im Frühling musste er schon, umständebedingt…, 2 Mal verschoben werden, nun wurde er am Freitag 11. September 2020 realisiert.

Es waren etliche verschiedene Organisationen vor Ort um sich zu präsentieren. Der Elterleinplatz war gut besucht, von 11 bis 16 Uhr gab es volles Programm. Auch SchülerInnen konnten am Vormittag mit dabei sein.

Ein besonderes Highlight war der Beitritt des Bezirkes Hernals zum Klimabündnis Österreich. Bezirksvorsteherin Dr. Ilse Pfeffer unterschrieb gemeinsam mit Frau Mag. Hauser die Urkunde! Wir sind somit Klimabündnis Partner und werden uns weiterhin intensiv um die Anliegen der Umwelt einsetzen.

Herzlichen Dank an die KollegInnen der Bezirksvorstehung für die Vorbereitung und Umsetzung, allen voran Ismail Al-Hashimy. Es war ein wunderbarer Erfolg!


#mehrsportimöffentlichenraum
#erwachsenenbildunginwien
#hernalserumweltausschussvorsitzender


Resolution „Hernals als Sportbezirk weiterentwickeln“ in Hernals angenommen

#DieguteMeldungdesTages
#77von100

Es freut mich, dass die von mir ausgearbeitete und von der SPÖ Hernals eingebrachte Resolution nach harter inhaltlicher Diskussion von allen Parteien einstimmig angenommen wurde.

Hernals als Sportbezirk weiterentwickeln
Berichterstatter/in: Wolfgang Markytan

Die BezirksrätInnen der SPÖ Hernals stellen in der Sitzung der Bezirksvertretung am 16. September 2020 gemäß § 104 WStV folgende RESOLUTION

Die Bezirksvertretung Hernals spricht sich für mehr Sportmöglichkeiten im öffentlichen Raum aus. Gerade die letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig Bewegung im Freien ist. Sport ist wertvoll und sollte für alle Menschen in Hernals zugänglich sein.

Hernals ist schon seit Jahren ein bekennender Sportbezirk, aber wie immer im Sport, geht es noch besser. Dazu wollen wir in den nächsten Jahren gemeinsam alle Anstrengungen auf uns nehmen!

In Hernals sind einige der national und international erfolgreichsten Vereine Wiens angesiedelt. Neben den beiden Hockey-Vereinen Post SV und SV Arminen sind auch die EisläuferInnen vom Engelmann und auch der WAT Badminton Hernals besonders zu hervorzuheben. Und natürlich unser Wiener Sportclub! Der Traditionsverein ist mehrfacher österreichischer Titelgewinner (3 Mal österreichischer Fußballmeister und 1 Mal österreichischer Cupsieger) und im Europacup der Meister 7:0 Bezwinger von Juventus Turin! Auch die in Hernals entwickelte und nun in vielen Ländern der Welt praktizierte Kampfsportart Latar Do darf nicht vergessen werden!

Neben dem Vereinssport gibt es in Hernals aber auch viele Möglichkeiten für den Freizeitsport. Der Engelmann ist sicher einer der schönsten Eislaufplätze in Wien, sein Blick über die Dächer Wiens ist einzigartig. Im Sommer wird an diesem speziellen Ort Fußball gespielt. Im 17. Bezirk sind zwei der fünf Wiener Bowlinghallen sowie zwei Kletterhallen vorhanden. Jörgerbad und Neuwaldegger Bad bieten SchwimmerInnen tolle Möglichkeiten.

Sport muss aber auch kostenfrei für alle Menschen möglich sein. In Hernals gibt es dazu vielfältige Angebote: Tischtennis, Slackline, Skaten und Cross-Fit im Christine Nöstlinger Park, Radfahren, Laufen und Fitness auf der Alszeile, die Rodelwiese am Schafberg, die Erholungs- und Bewegungsmöglichkeiten im Schwarzenbergpark uvm.

Dies ist jedoch noch nicht genug! Somit bekennt sich die Bezirksvertretung Hernals zur Weiterentwicklung des Sportbezirks Hernals und spricht sich für mehr Sport im öffentlichen Raum aus. Dafür wollen wir auch in den nächsten Jahren den Hernalser Schulsporttag durchführen: 2.000 SchülerInnen, 200 Leute Personal, 20 Vereine auf 6 Sportplätzen in Hernals. Dieses große Interesse gibt uns den Auftrag für die Zukunft. Und auch auf der Alszeile kann das Sportangebot erweitert werden; das aktuelle Angebot wird sehr gut angenommen.

Als Willenskundgebung soll diese Resolution in geeigneter Form an die Bevölkerung kundgemacht werden. Die KUNDMACHUNG soll durch Aushang in der gassenseitigen Amtsvitrine des Magistratischen Bezirksamtes 17 binnen 3 Werktagen auf die Dauer von ca. 30 Kalendertagen erfolgen.


#HernalserBezirkssportbeauftragter
#mehrsportimöffentlichenraum

Der Motorikpark in Wien macht so viel Spaß!

#DieguteMeldungdesTages
#16von50

In Wien gibt es 2 davon.
Der 21.000 m² große Motorikpark in der Donaustadt verfügt über mehr als 100 neuartige und teils speziell für die Stadt konzipierte Geräte, die sich in 23 unterschiedlichste Gerätestationen mit verschiedensten Übungselementen aufgliedern. Zusätzlich gibt es einen 600 m langen Laufparcours. Dieser Motorikpark unterscheidet sich durch sein Angebot an Geräten und Bewegungsmöglichkeiten für alle Altersgruppen undin unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen deutlich von anderen Aktiv-Parks der Stadt.

Motorikpark 10, Helmut-Zilk-Park, Marianne-Pollak-Gasse/Ecke Hlawkagasse
Motorikpark 22, Süßenbrunner Straße 101

Und es macht Spaß für Jung und alt, geübter und auch erst beginnend….


#ludwig2020
#wienissoleiwaund
#wienliebe
#mehrsportimöffentlichenraum