1. Hernalser Mobilitätstag am Dienstag 21. September 2021 am Elterleinplatz

#HernalserstvVerkehrskommissionsvorsitzender
#HernalserKlubvorsitzender

Ich werde heute eine Führung durch Hernals anbieten, eine Stunde mit der Liliputbahn durch Hernals. Lass dir meine Ausführungen und Überlegungen für Hernals nicht entgehen.

Sitze selbst am Steuer der Linie 1 im Fahrsimulator der Wiener Linien, wage eine Probefahrt mit dem Lastenrad oder lerne wie du dein Fahrrad selbst reparieren kannst

Klicke hier um zu sehen was es sonst noch alles zu entdecken gibt👇https://fb.me/e/1HztC0lrG

Endlich: der Alszeilenmarkt startet in Hernals!!!!

#dieguteMeldungdesTages
#HernalserKlubvorsitzender

Eine wirklich gelungene Eröffnung des Alszeilenmarktes erfolgte heute am Leopold Kunschak Platz in Hernals. An den folgenden Samstagen von 8 bis 17 Uhr werden in zahlreichen Ständen lokale und regionale Spezialitäten angeboten.

Großer Dank gebührt allen, die zum Zustandekommen des Marktes beigetragen haben. Bezirksrätin Elisabeth Mössmer-Cattalini, SWV Hernals Obmann Firas Saedaddin, Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer und Omar. Eröffnet wurde der Markt von der Markt-Stadträtin Ulli Sima.

Und er wurde auch sofort bestens angenommen, einige Standeln waren untertags sogar ausverkauft und zwar komplett!!!!

Tag des Kindes in Hernals

#dieguteMeldungdesTages
#TagdesKindes
#HernalserKlubvorsitzender

Am Sonntag war der Tag des Kindes! Immer wieder schön, wenn wir Kinder zum Feiern, singen und lachen bewegen können. Dieses Mal wieder hervorragend organisiert von den Hernalser Kinderfreunden. Und auch viele Mitarbeiter*innen und Funktionär*innen mit dabei!!!

17. Juni im 17. Bezirk: DAS „WIR SIND WIEN.FESTIVAL“ IST WIEDER DA!

#dieguteMeldungdesTages
#HernalserKlubvorsitzender

Besonders gefreut habe ich mich dieses Jahr über den Besuch der Geschäftsführerin Mag. a Monika Erb und der Landtagsabgeordneten Patricia Anderle. Gemeinsam mit der Bezirksvorsteherin Dr.in Ilse Pfeffer feierten wir zuerst 10 Jahre Kulturnetzwerk Hernals im Kulturcafe Max, einem Cafe mit langer und spannender Geschichte.

Das Festivalprogramm bietet wieder ein spannendes Angebot, wie gewohnt bei freiem Eintritt.
Das Festivalprogramm bietet Vielfältiges und Hochkarätiges: von Park-Happenings der Clubszene bis zu Konzerten der brillanten Ensembles der Wiener Symphoniker; Top Acts auf der „Gstettn“ bei den „Baulücken Konzerten“; Historisch-musikalische Begegnungen mit „Wunderbaren Wienerinnen“ und eine „Volks-Opern-Komödie“, verfasst von Antonio Fian, komponiert von „Kollegium Kalksburg“- Tonzangler Heinz Ditsch und mit türkischen Lyrics von Hasan Öksüz.
Die Festival-Bühne im Park wird täglich vielen KünstlerInnen die langersehnten Auftrittsmöglichkeiten geben, wir haben ihre Live-Präsenz sehr vermisst. Familienfreundliche Stadterkundungen setzen sich mit urbanem Umweltschutz und Nachhaltigkeit auseinander. Auf der Suche nach dem Ursprung des „Meidlinger L“ laden „Maschek“ zu einer amüsanten Tour ein und die Fotoausstellung „Almost“ des Architekturjournalisten Wojciech Czaja wandert durch die Bezirke; sie dokumentiert, dass „in Wien die ganze Welt zu finden ist“.

Sie meisten Veranstaltungen haben nun ein Reservierungs- bzw. Anmeldesystem, den diversen Corona Regeln geschuldet, dafür bitten wir um Verständnis. 

Klausur der Mandatar*innen der SPÖ Hernals in Schattendorf und Neudörfl

#HernalserKlubvorsitzender

Die Mandatar*innen der SPÖ Hernals haben sich zu einer Arbeitsklausur ins Burgenland zurückgezogen. Als Klubvorsitzender war es mir ein wichtiges Anliegen, relativ nah zur Neuzusammenstellung unserer Bezirksvertretungsfraktion einerseits die wichtigsten Abläufe zu klären, die gemeinsamen Projekte zu besprechen und auch den zwischenmenschlichen Austausch voranzutreiben.

Dazu kombinierten wir eine bildungspolitisches Besuchsprogramm mit politischen Austausch als auch einen großen inhaltlichen Block.

Am Vormittag besuchten schon vorab einige Teilnehmer*innen Schattendorf. Hier besprochen wir die Ereignisse des Jahres 1927 und besuchten das Museum. Es hat sich gezeigt, dass es Aufgabe von Politiker*innen immer sein muss, den Kontakt auch zu andersdenkenden Menschen zu suchen! Wir besuchten das Grab des als 8jähriger erschossenen unschuldigen Josef Grössing. Anschließend widmeten wir uns der grünen Grenze und der florierenden Gemeinde Schattendorf mit dem Bürgermeister Johann Lotter und dem ehemaligen Bürgermeister Alfred Grafl.

Nach unserer Ankunft im Martinihof in Neudörfl besuchten wir mit Bürgermeister und Landtagsabgeordneten Dieter Posch den Ort der Gründungsstätte der österreichischen sozialdemokratischen Partei, in der heute ein Caritas-Wohnheim für geflüchtete Menschen untergebracht ist. Abends trafen wir zum politischen Austausch mit dem burgenländischen Landesparteisekretär Landtagsabgeordneter Roland Fürst und dem GVV-Bundes-Geschäftsführer Martin Giefing zusammen.

Inhaltlich haben wir die wichtigsten Projekte besprochen!

Alles in allem eine gelungene Klausur!

Bezirksvertretungssitzung Hernals im Festsaal des Wiener Rathauses

#HernalserKlubvorsitzender

Am Mittwoch, dem 9. Juni 2021 fand die Sitzung der Bezirksvertretung des 17. Bezirkes im Festsaal des Rathauses statt. Aufgrund der anhaltenden COVID-19 Pandemie wurde die Sitzung unter Einhaltung aller notwendigen Sicherheitsmaßnahmen abgehalten.

Die Anträge, die von der SPÖ eingebracht wurden, behandeln auch dieses Mal wieder viele bezirksrelevante Themen wie die Aufwertung des Lebensraumes für alle Hernalserinnen und Hernalser, aber auch Themen rund um Baumpflanzungen und Begrünung des Bezirks.

Folgende Initiativen wurden von der SPÖ Hernals (mit-)eingebracht:

Hernalser Verkehrsfläche nach der Partnerstadt Fuchu benennen: Mit diesem Antrag soll der sogenannte „Kastanienpark“ den Namen „Fuchu-Park“ erhalten und somit auf das freundschaftliche Verhältnis zwischen Hernals und der in der Präfektur Tokio gelegenen Stadt Fuchu hinweisen.
Die Annahme erfolgte mit Stimmen von SPÖ, ÖVP, NEOS und GRÜNE.

Bäume für die Leitermayergasse: Mit diesem Antrag werden die zuständigen Stellen der Magistratsabteilung 42 ersucht zu prüfen, an welcher Stelle in der Leitermayrgasse neue Baumpflanzungen möglich wären.
Die Annahme erfolgte mit Stimmen von SPÖ, NEOS, GRÜNE und LINKS.

Bäume in der Rötzergasse: Dieser Antrag zielt darauf ab, zu prüfen, ob zwischen Gschwandnergasse und Hormayrgasse, dort, wo es technisch machbar ist, weitere Baumpflanzungen in der Parkspur möglich sind. Dies soll von den zuständigen Stellen der Magistratsabteilungen 28 und 42 geprüft werden.
Die Annahme erfolgte mit Stimmen von SPÖ, NEOS, GRÜNE und LINKS.

Umgestaltung der Bühne am Dornerplatz: Mit diesem von uns eingebrachten Antrag fordern wir eine Umgestaltung der Bühne am Dornerplatz, um diese sichtbarer für die Kreativszene zu machen. Da die Bühne zunehmend auch von Hernalser Kulturinitiativen und jungen Künstlerinnen und Künstler des Bezirks bespielt wird, ist dieser Antrag ein Zeichen für die Wiederbelebung von Kunst und Kultur.
Die Annahme erfolgte mit Stimmen von SPÖ, NEOS, GRÜNE, LINKS und ÖVP. 

Verbesserung der Verkehrslage am Lorenz-Bayer-Platz: Mit diesem Antrag werden die zuständigen Stellen der Magistratsabteilungen 28 und 46 ersucht, die Gehsteigsdurchziehung auf der Rosensteingasse (Höhe Lorenz-Bayer-Platz) besser sichtbar zu machen.
Die Annahme erfolgte mit Stimmen von SPÖ, NEOS, GRÜNE, LINKS und FPÖ
.

City Trees für Hernals: Gemeinsam mit den NEOS, GRÜNE und ÖVP fordern wir die testweise Aufstellung von City Trees an geeigneten Stellen im Bezirk. Dadurch können urbane Hitzeinseln, auch „urban-heat-islands“ genannt, vor allem in den stadteinwärts gelegenen Gebieten von Hernals reduziert werden.
Dieser Antrag wurde mit den Stimmen von SPÖ, NEOS, GRÜNE, ÖVP und LINKS angenommen.

Radservicestation für Hernals: Gemeinsam mit den NEOS fordern wir die Unterstützung der Aufstellung einer Radservicestation in Hernals. Die Radservicestationen leisten hierbei einen sehr guten Beitrag, die Fahrradmobilität zu fördern!
Der Antrag wurde mit den Stimmen von SPÖ, NEOS, GRÜNE und LINKS angenommen.

Besprechung zum Alszeilenmarkt mit Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr

#DieguteMeldungdesTages
#HernalserKlubvorsitzender

Zu den Beratungen über die Neugestaltung des Leopold Kunschak Platzes gibt es verschiedenste Ideen. Deswegen haben wir einen Beteiligungsprozess gestartet, bei dem wir so viele Menschen als möglich einbinden wollen.

Natürlich war unser geplanter Alszeilenmarkt ein Thema, auch die Umbenennung des historisch belasteten Leopold Kunschak Platzes.

Und nebenbei: Zwei Hernalser schwelgen in alten Fußballerinnerungen, gemeinsam mit dem Bürgermeister haben wir das Turnier auf der Hohen Warte gewonnen…

Hernals blüht auf!

#DieguteMeldung des Tages
#HernalserUmweltausschussvorsitzender

Im Zuge der Initiative „Raus aus dem Asphalt – Rein ins Grün“ wurde am Freitag, dem 21. Mai 2021, eine Blumenwiese von unseren Mandatarinnen und Mandataren sowie Aktivistinnen und Aktivisten bei der Alszeile gepflanzt.

Die frisch gesetzten Blumen und auch die gestreuten Blumensamen sollen dabei nicht nur das Nachbarschaftsbild für die Hernalserinnen und Hernalser verschönern, sondern auch zur Verwirklichung eines unserer gemeinsamen Ziele beitragen: Die Stadt ein kleines Stückchen mehr zu begrünen und aus dem Asphalt-Jungel heraus zu holen!

In diesem Sinne: Vielen Dank für die Blumen! 🌻🌼

Redebeiträge aus der letzten Bezirksvertretungssitzung

#HernalserKlubvorsitzender

Im Zuge der letzten Bezirksvertretungssitzung durfte ich auch einige Beiträge abgeben. Das ganze Video findet sich unter: https://www.facebook.com/BezirksvorstehungHernals/videos/368107884527896

in etwa Zeiten:
Kulturvereine in Hernals: 37:30 bis 39:30
Resolution Baumschutz in Hernals: 1.33:30 bis 1.36:00
Radabstellanlage Veronikagasse: 2.49:15 bis 2.50:30
Parkplätze in Hernals: 3.10:45 bis 3.12:00

Für weitere Rückfragen und Rückmeldungen stehe ich jederzeit unter 0650 96 96 96 5 und unter wolfgang@markytan.at zur Verfügung!


Der Engelmann – Wintersport über den Dächern von Hernals

#DieguteMeldungdesTages
#HernalserKlubvorsitzender
#HernalserBezirskssportbeauftragter

Der Lockdown zwingt uns oft einen sehr tristen Alltag auf. Die eigenen vier Wände können somit schnell beengend und einschränkend werden. Wer eine Abwechslung an der frischen Luft sucht, ist bei der traditionsreichen und beliebten Kunsteisbahn Engelmann in Hernals genau richtig.

Für die notwendige Sicherheit ist auch gesorgt. Das extra angeschaffte Zählsystem, macht es den EisläuferInnen leicht den Abstand einzuhalten. Es muss überall außerhalb des Eislaufplatzes eine MNS- Maske getragen werden.

Gönnt euch Sport, Bewegung, Luft und vor allem Spaß! Schönes Wochenende euch allen.


Am Bild sehen wir den Betreiber der Engelmann Eislaufbahn Hans Gunsam und die Bezirksvorsteherin Dr.in Ilse Pfeffer.